Belarussisch-russische Arbeitsgruppe denkt über Agenda der bevorstehenden Gespräche nach

     Belarussisch-russische Regierungsarbeitsgruppe bildet die Agenda der bevorstehenden Gespräche zur weiteren Erarbeitung von Vorschlägen zur Lösung von Problemen in bilateralen Beziehungen. Das teilte Wirtschaftsminister, Dmitri Krutoj, vor Journalisten im Anschuss an die Beratung beim Staatschef mit. „Wegen der Feiertage in der Russischen Föderation tagte die Arbeitsgruppe einstweilen nicht im erweiterten Kreis. Experten denken über die Agenda der künftigen Gespräche, analysieren die Vertragsbasis des Unionsstaates, der Eurasischen Wirtschaftsunion“, erzählte Dmitri Krutoj. Er fügte hinzu, dass die erste Sitzung der Arbeitsgruppe noch nicht festgelegt ist. Im Mittelpunkt stehen Finanz- und Wirtschaftsfragen. „Diese Arbeitsgruppe gibt die Chance, alle vieljährigen Probleme zu lösen, betonte der Minister. - Die Arbieits-und Expertengruppen haben sich gut bewährt“

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
08.00 News from Belarus (En)

Weiter auf Sendung:
08.20 Belarus ist Ihr Freund (Chin)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Shortwaveservice
briefe
 


Hallo liebes Radio und ALLES GUTE zum 34.Geburtstag der deutschen Redaktion. So lange kenne ich Radio Belarus noch gar nicht, aber wenn Du liebe Jana und liebe Elena die nächsten 34 Jahre hier weiterhin am Start seit, dann bin ich es als Hörer auch, versprochen!! :-) ) LG Dietmar

Antwort:

Lieber Dietmar,

vielen Dank für Deine Glückwünsche!!
Ich bin auch nicht vom Anfang an hier. Wollen wir trotzdem so viel wie möglich zusammen bleiben! ;)
Liebe Grüße und alles Gute
Jana


Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

18.03 Program Block 1
18.03 Program Block 2