Schutzimpfung medizinischer Arbeiter startet in Belarus

In Belarus beginnt die Schutzimpfung medizinischer Arbeiter, die gefährdet sind. Das gab der Pressedienst des Gesundheitsministeriums der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Schon heute erhalten Gesundheitseinrichtungen Chargen von Impfstoffen Sputnik V, um Mitarbeiter des Gesundheitswesens zu impfen - also diejenigen, die gefährdet sind. Vor allem, 2 Tsd. 285 Gesundheitsarbeiter in Minsk, 3 Tsd. 460 – im Gebiet Brest, 3 Tsd. 260 – im Gebiet Witebsk, 4 Tsd. 365 - im Gebiet Gomel, 1 Tsd. 735 - im Gebiet Grodno, 1 Tsd. 610 - im Gebiet Mogiljow, 2 Tsd. 485 - im Gebiet Minsk. Etwa 800 Dosen sind für medizinisches Personal der landesweiten Einrichtungen bestimmt“, hieß es in der Mitteilung.

Das Gesundheitsministerium bemerkte, dass die Praxis, mit der Impfung des medizinischen Personals zu beginnen, eine weltweite Praxis ist. Der Impfstoff wird je nach Anfrage von Gesundheitseinrichtungen an die Regionen verteilt. Alle Fragen zur Einhaltung der Kühlkette wurden geklärt.

Im Jahr 2020 unterzeichnete Belarus den ersten Vertrag über die Lieferung von 170.000 Dosen des Impfstoffs Sputnik V. Zuvor wurden mehrere kleine Chargen von Impfstoffen erhalten, und im Vorfeld des Neujahrs 20 Tsd. Dosen des russischen Impfstoffs Sputnik V, die die Qualitätskontrolle bereits bestanden haben. „Die Untersuchung wurde von einem Prüflabor durchgeführt, das im Nationalen Akkreditierungssystem von Belarus registriert ist. Im ersten Quartal 2021 soll der Bedarf am Impfstoff Sputnik V durch die Kapazitäten der heimischen Pharmahersteller gedeckt sein“, so der Pressedienst.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
10.00 Nachrichten (DE)

Weiter auf Sendung:
10.20 Sport.by (DE)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Shortwaveservice
briefe
 


Hallo liebes Radio und ALLES GUTE zum 34.Geburtstag der deutschen Redaktion. So lange kenne ich Radio Belarus noch gar nicht, aber wenn Du liebe Jana und liebe Elena die nächsten 34 Jahre hier weiterhin am Start seit, dann bin ich es als Hörer auch, versprochen!! :-) ) LG Dietmar

Antwort:

Lieber Dietmar,

vielen Dank für Deine Glückwünsche!!
Ich bin auch nicht vom Anfang an hier. Wollen wir trotzdem so viel wie möglich zusammen bleiben! ;)
Liebe Grüße und alles Gute
Jana


Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

04.03 Program Block 1
04.03 Program Block 2