Lukaschenko: Wir haben ein friedliches Land

Der wichtigste Grund der heutigen innenpolitischen Ereignisse in Belarus liegt im äußeren Einfluss. Das erklärte  Alexander Lukaschenko beim Treffen mit dem OVKS-Generalsekretär Stanislaw Sas. „Die Welt überlebt eine schwierige Zeit. Die Ereignisse wurden noch vor den Wahlen prognostiziert. Meine Prognose über Pandemie, über die derzeitige Lage verwirklichte sich hundertprozentig. Leider sind unsere westlichen Partner in Bezug auf Belarus zu weit gegangen“, betonte Alexander Lukaschenko.

Belarus sei ein ruhiges Land. Nur in Minsk wisse man nicht, wie weiter zu leben sei. Wir würden dieses Problem lösen. Daran zweifle Lukaschenko nicht. Die innenpolitischen Schwierigkeiten würden auf äußere Gründe zurückgeführt. Ohne äußeren Einfluss würde es eine solche Entwicklung in Belarus nicht geben. Das würden wir meistern. Belarussen seien vernunftige Menschen, erlärte er.

 

Deutsche Redaktion vom Internationalen Radio Belarus soll mit den erläuterten Meinungen und Äußerungen auf jeden Fall nicht einverstanden sein.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
16.20 Belarus in the World Community (EN)

Weiter auf Sendung:
16.40 Famous People of Belarus (EN)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Shortwaveservice
briefe
 


Hallo liebes Radio und ALLES GUTE zum 34.Geburtstag der deutschen Redaktion. So lange kenne ich Radio Belarus noch gar nicht, aber wenn Du liebe Jana und liebe Elena die nächsten 34 Jahre hier weiterhin am Start seit, dann bin ich es als Hörer auch, versprochen!! :-) ) LG Dietmar

Antwort:

Lieber Dietmar,

vielen Dank für Deine Glückwünsche!!
Ich bin auch nicht vom Anfang an hier. Wollen wir trotzdem so viel wie möglich zusammen bleiben! ;)
Liebe Grüße und alles Gute
Jana


Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

24.04 Program Block 1
24.04 Program Block 2