Brest und Biała Podlaska erarbeiten gemeinsame Projekte in der grünen Wirtschaft

Brest und das polnische Biała Podlaska erwägen im Rahmen der grenzüberschreitenden Partnerschaft gemeinsame Projekte in der grünen Wirtschaft. Das sagte der erste stellvertretende Vorsitzende der Stadtregierung Brest, Wadim Krawtschuk, vor Journalisten.

Das Programm der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit „Polen – Belarus – Ukraine“ war für den Zeitraum 2014-2020 ausgelegt. Brest und Biała Podlaska stemmen im Rahmen dieses Programms mehrere gemeinsame Projekte. Eines davon zielt auf die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur ab. Die EU finanziert dieses Projekt mit über 2 Millionen Euro. In Biała Podlaska wurden aus diesen Mitteln zwei Verkehrskreisel auf der internationalen Autobahn M1/E30 gebaut. Zur Inbetriebnahme des Objektes reiste auch eine Delegation aus Brest an.

„Bei einem Treffen im Bürgermeisteramt von Biała Podlaska wurden Zukunftsprojekte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit besprochen. Im Mittelpunkt standen gemeinsame Vorhaben, die im Rahmen des Programms „Polen – Belarus -Ukraine“ in den Jahren 2021-2027 umgesetzt werden sollen“, erzählte Krawtschuk. „Wir haben darüber gesprochen, wie wir im öffentlichen Personenverkehr einen Übergang zur Elektromobilität schaffen und welche Projekte zur Energieeinsparung und energetischen Sanierung von sozialen Einrichtungen möglich sind. Eine andere Richtung ist die Reinigung und Weiterverwendung von Regenwasser. Diese drei Richtungen sind sowohl für uns als auch für Biała Podlaska von Interesse“. Wadim Krawtschuk fügte hinzu, dass Brest und Biała Podlaska Partnerstädte sind und nicht nur im sozialen Bereich eng zusammenarbeiten, sondern auch die wirtschaftliche Kooperation stärken.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
08.40 Czas na muzykę (PL)

Weiter auf Sendung:
09.00 Nachrichten (DE)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Shortwaveservice
briefe
 


Hallo liebes Radio und ALLES GUTE zum 34.Geburtstag der deutschen Redaktion. So lange kenne ich Radio Belarus noch gar nicht, aber wenn Du liebe Jana und liebe Elena die nächsten 34 Jahre hier weiterhin am Start seit, dann bin ich es als Hörer auch, versprochen!! :-) ) LG Dietmar

Antwort:

Lieber Dietmar,

vielen Dank für Deine Glückwünsche!!
Ich bin auch nicht vom Anfang an hier. Wollen wir trotzdem so viel wie möglich zusammen bleiben! ;)
Liebe Grüße und alles Gute
Jana


Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

04.03 Program Block 1
04.03 Program Block 2