Belarus schlägt vor, langfristige UN-Strategie für Länder mit Durchschnittseinkommen zu erarbeiten

Belarus schlägt vor, allumfassende und langfristige UN-Strategie für Länder mit Durchschnittseinkommen zu erarbeiten. Diesen Vorschlag verkündete der ständige Vertreter von Belarus bei der UNO, Walentin Rybakow, auf der Sitzung der Vollversammlung der Organisation in der Zentrale in New York. Das gab der Pressedienst des Außenministeriums bekannt.
Das Treffen wurde den Problemen gewidmet, mit denen die Länder mit mittlerem Durchschnittseinkommen bei der Umsetzung der Agenda im Bereich der nachhaltigen Entwicklung bis 2030 kollidieren. Die Sitzung wurde von der belarussischen Seite initiiert. Der Vertreter von Belarus in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen sprach bei der Eröffnungsfeier und hob die Rolle der Länder mit mittlerem Einkommen bei den globalen Bemühungen zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung sowie die Arbeit des Rates zur Unterstützung dieser Länder bei der Umsetzung der Agenda von 2030 hervor.
Walentin Rybakow betonte die Wichtigkeit der Anerkennung und Unterstützung dieser Länder durch das Entwicklungssystem der Vereinten Nationen und machte eine Reihe von Bemerkungen und Vorschlägen zu den Aktivitäten der Organisation in Bezug auf die Länder mit mittlerem Einkommen. Der belarussische Diplomat plädierte für die Entwicklung einer allumfassenden und langfristigen UN-Strategie für Länder mit mittlerem Einkommen und hielt den vom Generaldirektor der Organisation für industrielle Entwicklung ausgearbeiteten strategischen Rahmen für die Partnerschaft mit diesen Ländern für einen wichtigen Schritt.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
00.00 Music for All (EN)

Weiter auf Sendung:
00.20 Belarús en la comunidad mundial (ES)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Shortwaveservice
briefe
 


Hallo liebes Radio und ALLES GUTE zum 34.Geburtstag der deutschen Redaktion. So lange kenne ich Radio Belarus noch gar nicht, aber wenn Du liebe Jana und liebe Elena die nächsten 34 Jahre hier weiterhin am Start seit, dann bin ich es als Hörer auch, versprochen!! :-) ) LG Dietmar

Antwort:

Lieber Dietmar,

vielen Dank für Deine Glückwünsche!!
Ich bin auch nicht vom Anfang an hier. Wollen wir trotzdem so viel wie möglich zusammen bleiben! ;)
Liebe Grüße und alles Gute
Jana


Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

19.05 Program Block 1
19.05 Program Block 2