Andrej Kobjakow: Belarus sieht große Möglichkeiten für Kooperation mit Microsoft

Foto: www.belta.by

 

Belarus sieht große Möglichkeiten für Kooperation mit dem Software-Konzern Microsoft. Das erklärte der belarussische Premier, Andrej Kobjakow, beim Treffen mit dem Chef des Departements für strategische Zusammenarbeit mit Regierungen in Zentral- und Osteuropa des Software-Konzerns Microsoft, Evangelos Chrysafidis.
Andrej Kobjakow betonte, dass sich Belarus an den Kurs auf Digitalisierung hält. „Die Beziehungen mit dem angesehenen Software-Konzern Microsoft sind für uns von großer Bedeutung. Wir rechnen mit zusätzlichen Erfahrungen. Wir verfügen über große Kooperationsmöglichkeiten, sind zu ihren Vorschlägen und Meinungsaustausch bereit. Wir wollen auch mögliche Kooperationsrichtungen bestimmen“, sagte der Regierungschef. Ihm zufolge gibt es sehr viele Kooperationselemente, deren Umsetzung die Beziehungen auf eine neue Ebene heben würde.
Evangelos Chrysafidis betonte die Wichtigkeit der Kooperationsmöglichkeiten mit Belarus.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
11.00 Nachrichten aus Belarus (Pol)

Weiter auf Sendung:
11.20 Wissenschaft in Belarus (Pol)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Selfie-Wettbewerb
 
Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

2018-05-21 - 21.00
2018-05-21 - 22.00