Alexander Lukaschenko betont hohe Entwicklung von Beziehungen zu Usbekistan

Foto: www.president.gov.by

Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko betont hohe Entwicklung von Beziehungen zu Usbekistan. Das erklärte er beim Treffen mit dem Parlamentspräsidenten Usbekistans, Nigmatilla Juldaschew.
(Aufnahme)
"Innerhalb des letzten Jahres haben wir in den Beziehungen mit Usbekistan mehr, als während der letzten 20 Jahre erreicht. Das ist nicht mein Verdienst, das ist das Verdienst des Präsidenten Usbekistans. Ihr Präsident ist ein klüger, begabter Mensch. Er hat als Premier des Landes die ganze Welt erblickt, die Situation nicht nur rund um Minsk-Taschkent ruhig bewertet und einen großen Durchbruch gemacht, sondern allgemein. Das habe ich ihm beim SOZ-Gipfel gesagt. Ihre Leistungen im Bereich der internationalen Beziehungen der letzten Zeit sind sehr groß. Ich denke, dass keiner der postsowjetischen Staaten so was erreicht hat. Sie haben sich der ganzen Welt geöffnet".
Alexander Lukaschenko hob hervor, dass Usbekistan die größten Leistungen in Wirtschaft erzielt hat. Das Staatsoberhaupt bewertete positiv die Entwicklung von bilateralen Beziehungen und Verwirklichung von gesteckten Zielen. Alexander Lukaschenko hob hervor, dass es natürlich Probleme wie in jedem Staat gibt. Aber er ist sicher, dass Usbekistan mit Berücksichtigung der menschlichen, klimatischen Ressourcen und der schnellen Modernisierung der Wirtschaft und der Gesellschaft akute Probleme innerhalb der nächsten fünf Jahre überwältigt.

 
Internetsendungen
Jetzt auf Sendung:
10.00 Nachrichten aus Belarus (Pol)

Weiter auf Sendung:
10.20 Geschäftsleben (Pol)


Internetsendeliste
Satellitensendeliste (Einstellungen)
Selfie-Wettbewerb
 
Frequenzen
 

FM-Sender und –Frequenzen:
Brest - 96.4 MHz
Grodna - 96.9 MHz
Swislatsch - 100.8 MHz
Geraneni - 99.9 MHz
Braslaŭ - 106.6 MHz
Mjadsel’ - 102.0 MHz

Radioprogramme
 

2018-06-21 - 21.00
2018-06-21 - 22.00